Leibniz-Forschungsverbund
Historische Authentizität

© MDR/Steffen Junghans

Historische Authentizität im Alltag

"Authentizität" ist nicht nur in den Wissenschaften hoch im Kurs, sondern ein Leitbegriff der Gegenwart. "Authentisch sein", "authentisch wirken" - das sind zeitgenössische Topoi, die oft genug einen Rückbezug auf die Geschichte implizieren. Wo begegnet uns (historische) Authentizität im Alltag? Schicken Sie uns Ihre Fundstücke: Fotos, Anzeigen, Plakate, Zeitungsartikel...

Einsendungen mit Ihrem persönlichen Kommentar und Quellenangabe bitte an: saupe(at)zzf-pdm.de. Die Publikation erfolgt nach redaktioneller Betreuung.


Wilhelm Zwo als Hipster?

Geschichte auf den Leib geschneidert - irgendwie authentisch, irgendwie klassisch, Hauptsache: "I feel myself."

"Erlebe die authentische Woolrich-Erfahrung"
Entdeckt im ZEIT Magazin Nr. 39 vom 19. September 2013, S. 15.


Zum Teufel mit der Authentizität?

Entdeckt in junge Welt vom 11. September 2013, S. 13.


Besonders gemütlich?

"Das AuthenTisch ist eine Musik-Cafe-Wein-Bier-Bar-Kneipe mit Übertragungen von Sportevents", lautet die Selbstbeschreibung der "lebendigen Kommunikations-Gastronomie" auf der Facebook-Seite


Schon die Römer schätzten Astra...

"Am dritten August-Wochenende wurden die Mauern des Pauliklosters erneut belebt durch die authentischen Darstellungen historischer Kunst- und Handwerkstechniken."

Bierstand und Besucher auf der Archäotechnica 2014, aufgenommen von Georg Koch (ZZF) am 24. August 2014.


Authentisch-kulinarisch

Werbung in der Berliner S-Bahn


Wahlwerbung

Wahlplakat zur Berliner Landtagswahl, September 2016.
Entdeckt und aufgenommen von Sebastian Triesch.


Post-authentisch?

Entdeckt in Encinitas, Kalifornien, 4. Oktober 2016